Südafrika entdecken

DSC00784

Rund eine Woche war Jana Josy in Südafrika. Heute berichtet sie über ihre Zeit und Route dort…

„Gestartet bin ich in Johannesburg. Von dort ging es direkt nach Pretoria. Wir haben hier das Ditsong National Museum of Natural History besucht. Im Anschluss ging es weiter zum Union Building und zum Vortrekker Museum. Am zweiten Tag haben wir in Johannesburg das Apartheidmuseum besucht. Auch stand eine Tour durch die größte „Township“ Soweto auf dem Programm. Dass Johannesburg auch eine andere Seite hat, das haben wir bei einem Besuch eines Waisenheims gesehen. Hier leben Waisenkinder oder Kinder aus familiären Brennpunkten von 2 Monaten bis 18 Jahre. Auch wenn es nicht nach Tourismus klingt, es war eine bedeutende Erfahrung, zeigt es alle Facetten der Stadt.

DSC01124

 

Am dritten Tag meiner Südafrika Tour ging es mit dem Bus nach Hazyview über die Panoramaroute. In Pilgrim´s Rest, ein früheres Goldgräberdorf, haben wir unseren ersten Stopp eingelegt. Wirklich eine Tour wert. Als ich dort war, regnete es und auf dem Aussichtspunkt Wonderful View konnte ich leider keine wunderschöne Landschaft, sondern nur einen verregneten Himmel sehen. Aber das macht nichts, vielleicht habe ich beim nächsten Mal dort mehr Glück.

Was bei einer Reise nach Südafrika natürlich nicht fehlen darf, ist ein Besuch des Krüger Nationalparks. Ich habe mich sehr auf diesen Tag gefreut. Gleich morgens um 6 Uhr ging es los, gefrühstückt wurde direkt im Camp Krüger. Das ist das Highlight, was jeder von Afrika sehen will: Elefanten, Giraffen, Affen, Wasserbüffel, Warzenschweine, Nilpferd und Zebras konnte ich sehen. Es ist wirklich beeindruckend die Tiere dort zu sehen – phantastisch. Aber sie haben auch Respekt ausgelöst, sind die Tiere teils riesig.

DSC00902

Im Anschluss sind wir ins Königreich Swasiland gefahren. Dort haben wir nicht nur die Kultur und die Region kennengelernt, wir konnten auch eine Schule der Studiosus Foundation besuchen. Wir haben den Kindern und Jugendlichen im Unterricht gelauscht. Es wird wirklich viel für die Kinder dort gemacht, aber sicherlich wird weiterhin viel Hilfe benötigt. Unsere Unterkunft war diesmal in Hluhluwe, dort waren wir auch im Nationalpark. Tradition wird in Afrika großgeschrieben.

DSC01205

Die Zulus bereiteten für uns einen Tanz vor, wirklich nach alter Tradition, mit ihrer Tracht, ihren Klängen. Es war sehr interessant über die alten Bräuche mit den Zulus zu sprechen – es zu sehen und zu erleben. Wirklich eine ganz eigene Welt!! Im Anschluss haben wir noch eine Wildbeobachtungsfahrt im Hluhluwe Nationalpark gemacht.

DSC01071

DSC01282

Diese Tour ging bis in die Dämmerung, nicht alle Tiere zeigen sich bei hellem Sonnenschein, das war schon ziemlich beeindruckend – hier konnte ich auch wieder Nashörner sehen! Leider ging damit meine Reise auch schon wieder zu Ende. DSC01427

Kurz vor unserer Verabschiedung am Flughafen, hatte ich nochmal die Möglichkeit, vor Durban das Meer zu sehen – das war allerdings wirklich nur ein kurzer Stopp, bevor es wieder nach Deutschland ging. Südafrika ist wirklich sehr sehr schön, gerade für Menschen, die nicht nur an einem Ort bleiben wollen, sondern die Region an sich entdecken wollen. Gerne berate ich Sie hierzu oder zeige Ihnen weitere Eindrücke aus Südafrika!

DSC00854

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.