Inforeise in die USA

Gisela BöhmerMKR Reisen

Wir informieren uns – für Euch!

Sarah Mehrbreier für Euch on Tour!

Sarah Mehrbreier war auf einer Inforeise in den USA. Mit Dertour hat sie Florida erkundet, damit sie Euch optimal über Eure nächste USA Reise informieren kann. Heute berichtet sie von Ihrer USA-Tour.

„Wir sind mit United Airlines nach New York geflogen, dort umgestiegen und dann ging es nach Miami.

Auch von Wasser wunderschön!

Die ersten 3 Tage haben wir im Hotel „Trump National Doral“ gewohnt, ein sehr schönes Hotel mit 3 eigenen Golfplätzen. Wir waren auf der Kunstausstellung „Art Miami“ und im Straßenkünstlerviertel Wynwood, hier sind alle Häuser und Wände richtig toll mit Graffitys angemalt – echt cool und definitiv ein Besuch wert.

Zu meiner Inforeise gehörte auch, uns einige Hotels in Miami Beach anzuschauen. Nur so sehen wir, ob der Komfort und das geschriebene Wort in den Reiseprospekten auch stimmen. Natürlich haben wir uns auch die Highlights der Region angesehen. Wir sind beispielsweise nachts über den berühmten Ocean Drive flaniert und haben eine Speed Boot-Tour durch den Hafen gemacht. Das ist wirklich sehr empfehlenswert.

Im Anschluss ging es von Miami nach Orlando für vier Tage. Die beiden Städte sind vier Stunden mit dem Bus entfernt – also als zweites Reiseziel ideal. Wir haben dort drei der vielen Themenparks besucht. Natürlich waren wir im Walt Disney World Florida, mein – als großer Disneyfan – liebster Park, hier ist ein Traum für mich in Erfüllung gegangen! Aber wir waren auch in den Universal Studios Florida und Sea World Orlando.

Die Universal Studios

Wer in die Welt der Disneymärchen und Filme, wie beispielsweise Harry Potter eintauchen will, Tiere ganz nah erleben möchte oder einfach nur auf die wildesten Achterbahnen aus ist, ist hier genau richtig. Allerdings sollte man sich genug Zeit nehmen – allein Disney World hat eine Fläche so groß wie Manhattan, hier sollte man mindestens 5 Tage einplanen, um alles anschauen zu können. Wer abends dann noch etwas erleben möchte, kann die vielen Outlets besuchen, ein Paradies für Schnäppchenjäger oder die Nacht auf dem Universal Walk zum Tag machen; hier gibt es viele Bars, Restaurants und Nachtclubs und je nachdem, welches Hotel man bucht, verkehren ständig kostenlose Shuttlebusse!
Wir haben in den Hotels „The Grove Orlando“ und „The Cabana Bay Beach Resort“ gewohnt, letzteres kann ich absolut weiterempfehlen. Das Hotel ist im Motel Style der 1950er und 60er Jahre gehalten – stilecht mit Cadillacs vor der Tür und Häusernamen wie ´Thunderbird´, ´Castaway´ und ´Starlight´. Nahe diesem Hotel befindet sich auch der ganz neue Wasserpark „Volcano Bay“, in dem man sich fühlt wie in der Karibik und der viele Rutschen für jedes Alter bietet.


Wer also Florida erleben möchte, der sollte unbedingt Zeit mit sich bringen. Ein paar Tage Strandurlaub und ansonsten viel Action!