Jamaica – mehr als Bob Marley und Usain Bolt

Gisela BöhmerMKR Reisen

Ein Reisebericht von Inge Blum-Mavritsakis.

Jamaica ist die viertgrößte Insel der Karibik und ist rundum vom Karibischen Meer umgeben. Von kleinen einsamen Buchten bis zum 11km langen „7-miles-beach“ von Negril hat Jamaica für alle Wassernixen und Beachboys den passenden Strand. Mit den berühmten Blue Mountains, wo der teuerste Kaffee der Welt wächst bis zum alten Piratenhafen von Port Royal Nahe der Hauptstadt Kingston bieten sich einige interessante Ausflugsziele, die man alle auch selbst mit einem Mietwagen erkunden kann.

Mein Besuch war mehr ein Schnuppern an der Atmosphäre, ein kurzes Kennenlernen der 4 Couples Resorts, die alle an der nördlichen Küste liegen.

Gemeinsam habe alle 4 Couples Resorts, dass sie nur für Paare und dementsprechend reine Erwachsenen-Hotels sind. Darauf ist die ganze Philosophie ausgerichtet, ob in den Zimmern – es gibt nur Doppelzimmer, in den Restaurants, oder in der Animation. Kleinere Ausnahmen gibt es nur bei Hochzeitsgesellschaften, in einem solchen Rahmen können auch Singles angetroffen werden.

 Couples Resort Tower Isles, Ocho Rios

         Das historische der 4 Resorts, das Couples Tower Isles, in der Nähe von Ocho Rios, wurde bereits 1949 erbaut und war von Anfang an das bevorzugte Feriendomizil der Stars der 60-ger Jahre. So auch zu sehen auf den vielen Fotografien, die heute noch für jeden Gast zu bestaunen, in der Pianobar hängen. Die Zimmer sind großzügig, hell und freundlich und größtenteils neu renoviert, mit Garten- oder Meerblick. Für das leibliche Wohl der Gäste wird in 6 Restaurants mit verschiedensten Angeboten gesorgt, an den Bars werden frische Kokosnüsse, gesunde Smoothies und natürlich leckere Cocktails serviert. Manchmal verwandelt sich die Dachterrasse in eine Pre-Dinner-Martini Bar und die Gäste genießen den Ausblick bei einem frisch zubereiteten Aperitif.

Für alle Gäste sind viele Wassersportangebote bereits eingeschlossen und auch organisierte Ausflüge wie zum Dunn’s River Wasserfall werden offeriert.

 

Das Besondere am Couples Tower Isles: die hauseigene vorgelagerte Insel.

Auf dem Weg zu unserem nächsten Domizil konnten wir einem Blick auf das Alltagsleben der Jamaikaner werfen, ein typisch jamaikanisches Jerk Chicken probieren und ein weiteres Resort der Hotelkette besuchen, das

 

Couples Sans Soucis

Für mich das romantischste der 4 Resorts, mit 3 eigenen Bade-Buchten, davon eine nur vom Resort zugängliche textilfreie. Am Hang gelegen und mit vielen verschlungenen Wegen und Treppen, einem wohl einzigartigen Wellness-Bereich mit mineralhaltigem Quellwasser und hoch über dem Meer gelegenen Behandlungsräumen.

Die Fahrt vorbei an Montego Bay bis zur Westküste nach Negril führt auch an der von Sport-Superstar Usain Bolt gesponserten Schule und am Geburtsort der Mutter Harry Belafontes vorbei zu dem wohl bekanntesten Ferienort Jamaicas: Negril

Hier ist das Couples Negril und nicht weit davon, direkt am 7-miles Beach, das Couples Swept Away zu finden.

 

Couples Negril

 

das kleinste der 4 Resorts besticht mit seiner Lage am lebhaften Strand von Negril, mit hellen, im Kolonialstil erbauten Hotelanlagen und meiner Meinung nach dem schönsten Zimmer: der „Garden View Suite“

Mein Favorit am Ende der 4 Tage war das

Couples Swept Away

 

direkt am 7 Miles Beach, dem längsten Sandstrand Jamaicas und dem besten Blick auf das karibische Meer, eine traumhafte Gartenanlage mit verschlungenen Wegen und für alle Aktiv-Urlauber einem riesigen Fitness- und Spa – Bereich. Die Zimmer sind in 2-3stöckigen Gebäuden untergebracht, dazu Suiten und Bungalows. Die Einrichtung ist in warmen Naturtönen mit viel Zedernholz gehalten, manche Balkons haben einen Schaukelstuhl, Sofa und Deckenventilator, oder auch eine Hängematte. Einige Suiten bieten als besonderes „ETWAS“ No-Glass-Windows.

Die 6 Restaurants lassen praktisch rund um die Uhr keine Wünsche offen, die Barkeeper an den 8 Bars verwöhnen die Gäste mit ausgefallenen Drinks und spätestens wenn „Rasta-Ralph“ an Bord des Katamarans zur Sunset-Cruise  Reggae und Calypso songs spielt sind alle angekommen. Ein Blick auf die Klippenspringer von Rick’s Cafe, dann geht die Sonne unter und die Romantik kehrt ein.